Über mich

Kindheit in Wien: Einerseits Besuch einer fremdsprachigen Eliteschule, andererseits Substandard-Wohnen in armen Bezirk mit hohem Gastarbeiteranteil.

Kreativität: Jemand hat zu mir gesagt, dass das Gegenteil von Krieg nicht Frieden ist, sondern Schöpfung. Seitdem ist mein Beitrag, immer und überall das kreative Potenzial im anderen zu fördern.

Kunst der Begegnung: Gründung eigener Verein für Interkulturelle Kommunikation über das Medium Kunst und Dialog sowie zum Schaffen von Begegnungsräumen zwischen Menschen.

                                                    Bohne mit Zeit
Bohne mit Zeit

Drei Söhne

In meiner zweiten Lebenshälfte habe ich mich der Natur gewidmet. Ich habe drei Söhne zur Welt gebracht und inmitten der grünsten Natur gelebt, die man sich in Österreich vorstellen kann. Mitten im Innviertel war ich 25 Jahre lang Demeter-Landwirtin. Wer nicht weiß, was das ist: Die älteste und strengste Richtlinie für biologisches Landwirtschaften (nach Rudolf Steiner).

Tanzen

Eigentlich geht ohne Tanzen gar nichts  so richtig. Es ist ein guter Weg, um sich selbst zu spüren, psychische und physische Gesundheit in Schwung zu halten, und um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.

Viele Jahre lang tanzte ich mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in verschiedenen Einrichtungen. Welch ein Privileg, das Leben so erfahren zu dürfen!

Kreativität

Würden alle Menschen ihre Kreativität leben, so gäbe es weniger Leid. Kreativität ist das allerheilsamste, was es gibt auf der Welt, und in meinen Augen ein weit unterschätzter Faktor.

Jeder Atemzug, jede noch so kleine Bewegung, die ein Mensch tut, macht er auf seine ureigenste Art. Man muss wirklich kein Künstler sein, um sich kreativ auszudrücken. Oder wie Anna Halprin (Tanztherapeutin, LifeArtProcess) es ausdrückt: Jede Bewegung eines Menschen ist ein Akt der Kreativität auf diesem Erdball. Ja, eigentlich ist alles, was auf der Erde stattfindet, Kreativität. Und sich dessen bewusst zu sein, lässt augenblicklich  jeden einzelnen Moment als etwas unsagbar Wertvolles erkennen.